Institut ko.m.m Drucken E-Mail

Das Institut ko.m.m (Konflikte miteinander meistern) wurde 2001 gegründet und ist ein gemeinnütziger Verein, mit Sitz in St. Pölten.

Die beiden Sozialarbeiterinnen Marion Schwab und Cornelia Letschka haben nach gemeinsamer Arbeit bei der Jugendhilfe und einer Mediationsausbildung den Grundstein für diesen Verein gelegt, um bereits Kindern und Jugendlichen faire Konfliktlösung näher zu bringen.

Der Begriff "Mediative Pädagogik" wird nach dem Zusammenschluss mit der A.M.P (Arbeitsgemeinschaft Mediative Pädagogik) laufend weiterentwickelt.

Seit 2005 kam ein weiterer Arbeitsschwerpunkt dazu: Schulsozialarbeit

Mit dem Angebot Schulsozialarbeit in Landesberufsschulen haben sich die Aufgaben des Vereins stark vergrößert.

Es gibt auch einen Zweigverein in der Steiermark.

 

Folder PDF Download

 

Wissenschaftliche Arbeiten

„Konflikte sind zum Lösen da“


Ein Programm der mediativen Pädagogik zur konstruktiven
Konfliktregelung an Niederösterreichs Sonderschulen.
Möglichkeiten, Grenzen und Anknüpfungspunkte zu weiteren
Angeboten der Sozialarbeit.

Mag. (FH) Marion Schwab                                     

 
Gebundene Ausgabe erhältlich via Amazon:

Konflikte sind zum Lösen da

 

Sozialarbeit in der
Lehrlingsausbildung


Ansatzpunkte von Lehrlingssozialarbeit in den
Ausbildungsbetrieben in Niederösterreich

Mag. (FH) Cornelia Letschka

 

Gebundene Ausgabe erhältlich via Amazon:

Sozialarbeit in der Lehrlingsausbildung